Videobasierte Lehr- und Lernberatung in der Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen

Unterrichtsvideos ermöglichen die prozessnahe Analyse von Lehr-Lernprozessen. Sie lassen sich wiederholt abspielen und aus verschiedenen Gesichtspunkten analysieren. Deshalb eignen sie sich als anschauliche Grundlage für die Reflexion und Diskussion über Fragen der Unterrichtsgestaltung. Bei der Analyse von gefilmten Unterrichtssituationen wird theoretisches Wissen über Lehr-Lernprozesse auf Praxissituationen angewendet. Gleichzeitig entstehen aus der Beobachtung der Praxis neue Fragen. Damit sind Unterrichtsvideos ein geeignetes Medium für die gegenseitige Verbindung von Theorie und Praxis und den Aufbau eines flexibilisierten und transferfähigen Wissens.

Hauptziele des Projekts sind die Systematisierung und der Ausbau des Einsatzes von Unterrichtsvideos zur Unterstützung der Kompetenzentwicklung angehender und amtierender Lehrpersonen an der PHLU. Das Wissen über die Bedingungen für die erfolgreiche Begleitung von berufsbezogenen Lernprozessen in der Aus- und Weiterbildung soll erweitert und implementiert werden.

Konkrete Ziele des Projektes sind:

  • Entwicklung von Designmerkmalen von videobasierten Lernsettings
  • Prüfen und Erproben von Tools zur netzbasierten Analyse von Videos
  • Beschreibung von verschiedenen Möglichkeiten und Qualitätskriterien des Einsatzes von Videos in der Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen
  • Professioneller Einsatz von Unterrichtsvideos in der Lehre; u.a. durch Implementation der internet- und videobasierten Lernplattform V-share in bestehende Lernsettings
  • Beratung von Dozierenden in Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen, welche Unterrichtsvideos in der Lehre einsetzen (vgl. auch Ausbildungstagung).