F12 Auf Entdeckungsreise in die Sprache - Vom Morphem zum Text... und zurück

5. März bis 1. Juni 2012, jeweils am MO, DI, DO und FR von 10.00-11.45 Uhr und 14.00-15.45 Uhr (PH Luzern, Frohburgstr. 3, 6002 Luzern; Räume 2.A44 und 2.A45).

Zum Inhalt der Lernumgebung

Die Lernumgebung ist eine Eigenentwicklung der PH Luzern (Fachbereich Deutsch) und ist zweiteilig konzipiert.

•„Morphem“ als kleinster Bedeutungsträger der Sprache
•„Text“ als komplexer Sprach- und Handlungsträger

Zu beiden Bereichen bestehen Angebote, die zum Sprachhandeln und zur Sprachreflexion anregen. Die Angebote können unabhängig voneinander genutzt oder kombiniert werden.

Der Bereich „Morphem“ umfasst Anregungen zum Spiel mit Morphemen, die das Thema in das Bewusstsein der Lernenden rücken und sie dazu anregen, Sprachstrukturen zu erforschen, Einsichten in Wortaufbau und Wortbildung zu erlangen und durch aktives Erforschen und spielerisches Experimentieren entsprechende Erfahrungen zu machen.

Im Zentrum des Bereichs „Text“ steht das Konzept einer Schreibwerkstatt, die einzelne Prozesse des Schreibens (Ideen finden, entwerfen, überarbeiten, korrigieren) oder einzelne Aspekte des Schreibens (kooperative Formen, Schreibstile etc.) mit diversen Angeboten unterstützt. Auch hier steht der Herstellungscharakter im Vordergrund. Grundsätzliches Ziel dieser Schreibwerkstatt ist es, vielfältige Schreiberfahrungen zu ermöglichen.

Entwicklung: G. Koller, W. Röthlin, P. Widmer, K. Würth

Betreuung der Klassen: Studierende des Studiengangs Primar (4. Semester)