Raum und Material

Das Lernlabor Luzern ist in zwei naturwissenschaftliche Räume aufgeteilt: den Studierraum zur Gestaltung offener Lernsituationen mit 12 Arbeitsplätzen und den Werkstattraum mit 24 Arbeitsplätzen zum Experimentieren.

Im Studierraum stehen ausgewählte Informationsquellen wie Computer, Internet und eine Bibliothek zur Verfügung, ausserdem Sessel für Hör- und Entspannungsübungen, sowie mehrere Tische für das Arbeiten in ruhiger und stiller Umgebung.

Der Werkstattraum besitzt einen Abzug und entspricht den Sicherheitsstandards eines chemischen Labors. Für weiterführende Versuche sind zwei Arbeitsplätze für anspruchsvolle chemische Experimente vorhanden. Waagen, Titrations- und Pipettiergeräte und ein Grundstock an Chemikalien aus dem Bereich der Haushalts- und Farbenchemie befinden sich offen im Raum.

Die Organisationsstruktur im Lernlabor Luzern wurde so aufgebaut, dass eine möglichst hohe selbsttätige Bearbeitung der Aufgaben und Experimente möglich ist. Dafür liegt ein Boxensystem vor, das in Schränken nach Themen sortiert untergebracht ist. Jede Box enthält auf dem Deckel kurze Informationen über den Inhalt und eine Liste der Materialien und Stoffe, die in der Box enthalten sind. Weiter stehen den Schülerinnen und Schüler unterstützende Hinweise zur Durchführung der Experimente sowie deren Dokumentation zur Verfügung.

Detaillierte Angaben zur Infrastruktur entnehmen Sie bitte aus dem Konzeptpapier.